die Onleihe Niederrhein. Friedhofstraße 43 - Ein Gespenst kommt selten allein

Seitenbereiche:

Friedhofstraße 43 - Ein Gespenst kommt selten allein
Friedhofstraße 43 - Ein Gespenst kommt selten allein

Inhalt:

Severin ist überglücklich: Ein riesiger, zotteliger Hund ist ihm nach Hause gefolgt. Der Junge hatte sich schon immer einen Hund gewünscht! Gespenst Olivia und die Nachbarn sind von dem neuen Bewohner weniger begeistert, sein Gebell könnte Tote wecken! Das Tier gehörte dem kürzlich verstorbenen Schauderburger Millionär Noah Schmöller, einem Mann mit Humor. Noch über den Tod hinaus bringt er die ganze Stadt mit rätselhaften Limericks auf Trab. Kurz vor der Eröffnung des Testaments taucht dann plötzlich ein weiteres Gespenst auf, denn: Ein Gespenst kommt selten allein!

Autor(en) Information:

Kate Klise, die Autorin von "Friedhofstraße 43", und ihre Schwester, M. Sarah Klise, die die Bücher illustriert hat, wurden in Peoria, Illinois, geboren, wo sie mit vier Geschwistern aufwuchsen. Sie lebten nicht weit entfernt von einem Haus, das der Spence-Villa ähnlich war. Als Mädchen fuhren die beiden gern mit dem Fahrrad zu dem alten Haus und dem nahegelegenen Friedhof, wo sie manchmal ein Picknick machten. Kate lebt heute in Norwood, Missouri, und Sarah in Berkeley, Kalifornien. Wenn Sie wieder einmal nach Peoria kommen, sieht Sarah sich immer noch gerne alte Häuser an. Kate geht lieber über den Friedhof spazieren.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können