die Onleihe Niederrhein. Friedhofstraße 43 - Gespenster gibt es doch!

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der berühmte Kinderbuchautor Ignaz B. Griesgram mietet für den Sommer ein Haus in der Friedhofstraße 43, um dort endlich den 13. Band seiner Geisterbezwinger-Serie zu vefassen. Verlegerin Bessie Seller sitzt ihm im Nacken, denn den Vorschuss für das Buch hat er längst ausgegeben und noch keine Zeile geschrieben! Aber in dem Haus wohnt bereits jemand: ein elfjähriger Junge mit seiner Katze, und ein Gespenst! Es heißt Olivia, ist 190 Jahre alt und quicklebendig. Seine Spezialität sind lautes Türenknallen, mitternächtliches Klavierspiel und Paprikahuhn. Als der Kronleuchter nur wenige Zentimeter vor ihm von der Decke fällt, muss auch Bestsellerautor Griesgram so allmählich einsehen: Gespenster gibt es doch!

Autor(en) Information:

Kate Klise, die Autorin von "Friedhofstraße 43", und ihre Schwester, M. Sarah Klise, die die Bücher illustriert hat, wurden in Peoria, Illinois, geboren. Sie lebten nicht weit entfernt von einem Haus, das der Spence-Villa ähnlich war. Kate lebt heute in Norwood, Missouri, und Sarah in Berkeley, Kalifornien. Wenn Sie wieder einmal nach Peoria kommen, sieht Sarah sich immer noch gerne alte Häuser an. Kate geht lieber über den Friedhof spazieren.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können