die Onleihe Niederrhein. Die fünfte Frau

Seitenbereiche:


Inhalt:

Kurt Wallander ist 47 Jahre alt und muß in seinen neuen Ermittlungen drei äußerst brutale Morde aufklären. "Kurz nach fünf Uhr am Montagmorgen, dem 26. September 1994, erwachte Kurt Wallander in seinem Bett in der Wohnung im Zentrum von Ystad..." 1993 werden in Algerien fünf Frauen von Fundamentalisten ermordet, vier sind Nonnen aus Frankreich, die fünfte ist eine schwedische Touristin. Ein Jahr später werden in Schweden drei Männer brutal umgebracht, auf den ersten Blick achtbare Bürger, bei genauerem Hinsehen jedoch Männer, die Frauen seelisch und körperlich mißhandelt haben. Sie kannten einander nicht. Sind diese Morde die Rache eines Vergewaltigungsopfers an Vergewaltigern und Mördern? Ist eine Serientäterin am Werk? Kommissar Wallander muß sich mit seinen Ermittlungen beeilen, wenn nicht weitere, immer grausamere Morde geschehen sollen... 

Autor(en) Information:

Henning Mankell, 1948 in Härjedalen geboren, war einer der angesehensten und meistgelesenen Schriftsteller in Schweden. Seit Ende der Sechzigerjahre war er als Autor, Theaterregisseur und Intendant tätig. Allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht die Gesamtauflage seiner Bücher mittlerweile 20 Millionen. Seine Bücher wurden bisher in über 20 Sprachen übersetzt. Für sein umfangreiches Werk erhielt er zahlreiche Preise. Für sein Engagement in Afrika wurde er 2009 mit dem Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis ausgezeichnet. Henning Mankell lebte in Mosambik und Schweden. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können