die Onleihe Niederrhein. Das Wörterbuch der Lügenpresse

Seitenbereiche:


Inhalt:

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert - und was wir dagegen tun können Schluss mit der Sprachmanipulation durch die "Qualitätsmedien"! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen. Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden. Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen. Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen. Auch gut gemeinte Bevormundung ist Manipulation Es ist Zeit, sich die sprachliche und somit intellektuelle Entwaffnung zu verbitten und das "Wahrlügen" der Medien an konkreten Beispielen zu hinterfragen. Wer der Zerstörung seiner Sprache nur untätig beiwohnt und ihre Verarmung auch noch begrüßt, dessen geistiger Horizont sinkt irgendwann auf die Breite des von der Regierung erwünschten Meinungskorridors ab. Für dieses Werk betrieb der Bestsellerautor und Kommunikationsberater Thor Kunkel zusammen mit seinen Mitarbeitern 2 Jahre lang ein breit gefächertes Media-Monitoring. Dieses Buch ist auch eine Einladung an alle, sich aktiv der Infantilisierung ihrer Sprache - und ihres Denkens - zu widersetzen und selbst zu Aktivisten zu werden. Es ist auch ein "Trainingslagerbuch" mit vielen Tipps aus der Praxis. Holen wir uns unsere Sprache zurück! "Deutschland muss nicht erwachen, sondern endlich erwachsen werden. Die Gängelei durch die Medien ist erwachsener Menschen einfach unwürdig." Aus dem Inhalt: Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle Soziolinguistische Sprechverbote als moralische Fesseln und Mittel der Infantilisierung Der Krampf gegen Rechts und die Grammatik der Lüge Auch gut gemeinte Bevormundung ist Manipulation Die harten Bandagen der Mediendemokratie Linksschreibung statt Rechtschreibung Wie aus öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Wählertäuschungsanstalten wurden Wenn Gottes Sohn plötzlich ein Flüchtling ist Wenn sprachliches "Voodoo mit wissenschaftlichem Anstrich" Familien zerstört Spieglein, Spieglein in der Hand, wer lügt am besten im ganzen Land? Deutschland hat kein Politikproblem, sondern ein Medienproblem  Einsatzgebiete für Sprachaktivisten Subversives Denken und Memes Der Schriftsteller Thor Kunkel (*1963) ist studierter Kommunikationswirt und Kreativdirektor einer Schweizer Werbeagentur. Nach dem Studium der Bildenden Kunst, der Motivations- und Werbepsychologie sowie einem Kurs für Creative Writing in den USA entschied er sich 1988 für eine Karriere in der Werbung. Stationen waren u. a. führende Agenturen wie Young & Rubicam, GGK London, Team/BBDO, Wunderman Cato Johnson und McCann Erickson Amsterdam, wo er einige preisgekrönte Kampagnen entwarf. Als Bestsellerautor (Endstufe, Eichborn-Verlag) wurde er 2004 schlagartig auch international bekannt. Sein gesellschaftskritischer Roman Subs wurde 2018 unter dem Titel HERRliche Zeiten verfilmt. Thor Kunkels Agentur konzipierte auch die offizielle Bundestagswahlkampagne der Alternative für Deutschland (Trau Dich, Deutschland!), die landesweit leidenschaftlich und kontrovers diskutiert wurde.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können